Zuchtanlage

In der Weyher Edelkrebszucht wird der Astacus astacus in einem geschlossenen System erbrütet und aufgezogen. Die Wasserversorgung erfolgt über Brunnenwasser, so dass keine Anbindung an andere Gewässer besteht.

Der größte Teil der Zuchtbecken befindet sich in einer abgeschlossenen Halle, daher ist keinerlei Kontaminierung möglich. Die Halle wird nicht beheizt, sondern nur frostfrei gehalten.

Weitere Vorteile der Indoorhaltung:

  • Überwachung des Wachstums
  • Selektierung der schnellwüchsigen Krebse (Zucht)
  • Das Alter der Zuchttiere ist genau bekannt
  • Keine Verluste durch Fressfeinde
  • Keine Verluste oder Beschädigung beim Abfischen.

Daneben bestehen noch Freilandteiche, die ausschließlich für die Speisekrebszucht genutzt werden.