Gartenteich

Als Gesundheitspolizei ist der Edelkrebs für jeden Gartenteich ein wertvoller Bewohner. Da die Nahrung der Edelkrebse zum größten Teil aus abgestorbenen Pflanzen, Algen und verendeten Fischen besteht, sorgt der Krebs für ein klares und gesundes Gewässer. Neben dieser pflanzlichen Kost nimmt der Astacus auch die Aussscheidungen von Fischen als Nahrung an, da karpfenartige Fische oder Störe ihre Nahrung über die Verdauung nur zum Teil verwerten. Wichtig ist natürlich eine ausreichende Teichtiefe, damit bei starkem Frost sein Überleben gesichert ist.

Kleinteiche / Aquaristik
Selbst in frostsicheren Kleinteichen oder im Kaltwasseraquarium erfüllt der Edelkrebs seine Aufgabe zur Verbesserung der Wasserqualität.